Kontakt

 

VHS Buxtehude

Anja Ott
Tel.: 04161 - 743429
bbo@stadt.buxtehude.de

 

 

Fachgruppe Schulen und Sport

Claudia Blaß

Tel. 04161 - 5014010

 

 

Projektleitung bis 31.6.2015

Dr. Dirk Pohl

Tel.: 04161- 743428

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationen des Wirtschaftsförderungsvereins zur BBO

Die Buxtehuder Bildungsoffensive, (BBO), ist ein Projekt aus dem ESF-Förderprogramm „Innovative berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung“, welches Schülerinnen und Schüler in Buxtehude im Prozess der Berufsorientierung und Berufswahl unterstützen und begleiten möchte.

Zur individuellen Unterstützung einzelner Schüler und Schulgruppen werden Qualifizierungsmaßnahmen und Module z.B. zur Berufsorientierung, dem Bewerbungstraining und/oder der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen entwickelt und durchgeführt.
Durch eine sozialpädagogische Begleitung ist im Bedarfsfall eine intensive Betreuung und Beratung einzelner Schüler und ihrer Erziehungsberechtigten im Prozess der Berufsorientierung und Berufswahl auch im Sinne des Case Managements möglich.

Wir unterstützen aber auch Schulen und Unternehmen bei der Entwicklung von Projekten zur Berufsorientierung wie z.B. Projekttage, Informationsveranstaltung und Betriebsbesichtigungen.

Wir vermitteln zwischen den Institutionen und helfen unterschiedliche Bedarfe von Schulen und Unternehmen bei der Konzeptentwicklung zu berücksichtigen. Auf diese Weise soll die Vernetzung von Buxtehuder Unternehmen und Schulen intensiviert werden.

Der WFV unterstützt die BBO finanziell und als Multiplikator. Zur Unterstützung sollen die im Rahmen der BBO entwickelten Richtlinien und Anleitungen den Schulen und Unternehmen auch nach Projektende zur Verfügung stehen. Ein weiterer Baustein der nachhaltigen Entwicklung ist der Aufbau und Pflege einer Ausbildungs- und Praktikumsbörse von Buxtehuder Unternehmen.

BBO – Zwischenbilanz

Die Buxtehuder Bildungsoffensive zieht nach über einem Jahr Laufzeit eine positive Bilanz:

Dank der Beteiligung von mehr als 20 Buxtehuder Unternehmen, vielen Verbänden und allen Buxtehuder Schulen konnten bereits viele Bausteine und Ideen zur Verbesserung der Berufsorientierung umgesetzt werden.

Hierzu gehören unter anderem

  • das Patenprogramm, an dem ein Pool von 55 ehrenamtlichen Paten sowie 43 Schülerinnen und Schüler beteiligt sind;
  • die Buxtehuder Nacht der Ausbildung, zu der 20 Firmenihre Tür öffneten und 35 Ausbildungsberufe präsentierten sowie
  • die Projekt- und Zukunftstage in den Schulen, deren Inhalte von Betriebspräsentationen über Bewerbungsmappen-Checks und Assessment-Centren bis hin zum simulierten Vorstellungsgespräch reichten.

Auch das Netzwerktreffen, das am 27. August 2013 stattfand, stand im Zeichen einer ersten Bilanz. Gemeinsam mit 30 Vertretern aus Buxtehuder Schulen, Verbänden und Unternehmen wurden die bisherigen Erfahrungen mit der BBO gesammelt, analysiert und weiterführende Ideen entwickelt.

Rückschau:

  • Im Rahmen der Kooperationsarbeit bewerteten die Schulen das Bildungsangebot sowie die Vernetzungs- und Kooperationsarbeit der BBO besonders positiv. Die Firmen zeigten sich vor allem mit dem Effekt von Maßnahmen wie dem Kompetenztraining und dem Bewerbungsmappen-Check sehr zufrieden.

Zukunftsperspektiven:

  • In die Zukunft gerichtet wünschen sich die Schulen u.a. eine engere Verzahnung von Schülern und Unternehmen z. B. durch Schnuppertage in Betrieben und Kooperationsprojekte für Schüler.
  • Die Unternehmen und Verbände sehen ein wichtiges Handlungsfeld in der Intensivierung der Kooperation und im Ausbau der Netzwerkarbeit. Gewünscht wird u.a. auch eine Ausweitung des Handlungsfeldes wie z.B. durch die Begleitung von Auszubildenden durch die BBO.
  • Bild: Netzwerktreffen am 27.08.2013
  • Bild: Netzwerktreffen im Stieglitzhaus

Die Erste Stadträtin Frau Oldenburg-Schmidt und der Projektleiter Herr. Dr. Pohl bestätigen, dass der inhaltliche Schwerpunkt zukünftig verstärkt auf der Vernetzung und Verstetigung der Kooperationsbeziehungen zwischen Schule und Wirtschaft liegen wird z. B. durch die Einführung eines Netzwerkfrühstücks für Lehrer und Mitarbeiter als direktes Austausch- und Kommunikationsforum. Der positive Ansatz, die Projektarbeit der Schulen zu unterstützen, wird weitergeführt.
Ein wichtiges Anliegen aller Beteiligten ist die Nachhaltigkeit des Projektes. Diese wird durch einen Verlängerungsantrag bei der N-Bank sowie durch das Engagement der Stadt Buxtehude und der beteiligten Unternehmen gesichert.

Weitergehende Informationen zur Buxtehuder Bildungsoffensive könnten Sie der Internetseite www.bbo-buxtehude.de entnehmen oder Sie kontaktieren den Projektleiter:

 

Dr. Dirk Pohll Dr. Dirk Pohl, Leiter der VHS Buxtehude
Tel. 04161-74 34 28
E-Mail: bbo@stadt.buxtehude.de

 

Zurück