Kontakt

 

VHS Buxtehude

Anja Ott
Tel.: 04161 - 743429
bbo@stadt.buxtehude.de

 

 

Fachgruppe Schulen und Sport

Claudia Blaß

Tel. 04161 - 5014010

 

 

Projektleitung bis 31.6.2015

Dr. Dirk Pohl

Tel.: 04161- 743428

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Zukunft ohne Ausbildung

Presse >>

Buxtehuder Tageblatt - 30.03.2013

 

BUXTEHUDE. Die Junge Union Buxtehude/Altes Land (JU) stellt unter dem Motto „Ausbildung schafft Zukunft“ am Freitag, 3. Mai, von 9 bis 12.30 Uhr ihre zwölfte Ausbildungsmesse im Schulzentrum Süd in Buxtehude auf die Beine – unterstützt von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und der AOK. „Wir rechnen in diesem Jahr wieder mit mehr als 55 Ausstellern und mehr als 1000 Besuchern“, sagt Alexander Krause, der Ausbildungsmesse und Uni-Campus mit Udo Feindt (beide JU) organisiert.

„Wir hoffen, dass viele Schulen das Angebot nutzen und, dass die Lehrer im Unterricht ihre Schüler vorbereiten. Sie sollten sich über Ausbildungsberufe und Firmen im Vorfeld informieren, um gezielt Fragen zu stellen“, sagt Udo Feindt. 55 Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen sind mit von der Partie – beispielsweise Airbus, Sparkasse, ArcelorMittal, Daimler Benz AG, Deichmann und Tesa, aber auch Polizei und Hochschule 21.

Mit im Boot sitzt die Mittelstandsvereinigung (MIT). Die MIT bietet Bewerbungstraining an, außerdem wollen die Unternehmensberater Heike Vollmers und Henning Münnecke an dem Tag Auszubildende in spe mit Arbeitgebern aus der Region zusammenbringen; 2012 konnten bei diesen Treffen „sogar mehrere Ausbildungsverträge geschlossen werden“, sagt Münnecke. Damit keine langen Wartezeiten bei dem individuellen Bewerbungstraining entstehen und Firmenvertreter/Personalverantwortliche der ins Auge gefassten Branchen vor Ort sind, sollte sich interessierte Schüler „frühzeitig“ vor der JU-Messe telefonisch unter 0151/ 165 584 94 oder mit einer E-Mail melden. Münnecke und Vollmers geben Tipps und schauen sich Bewerbungsmappe oder Entwürfe einer Online-Bewerbung an.

Im April verschickt die JU ihr Messe-Infopaket an die Schulen, weitere Informationen werden in Kürze auch auf der Homepage der Jungen Union stehen. „Bei der Messe können Schüler nicht nur informieren, sondern auch Kontakte knüpfen und sich für Praktika melden. Ich kann nur hoffen, dass viele diese Chance nutzen“, sagt der Sparkassenfilialleiter Martin Prigge. Er regt an, 2014 die Buxtehuder Bildungsoffensive bei der Messe einzubinden; das plant auch die JU.

Das große Interesse Hamburger Firmen zeige, dass sich „Fachkräftemangel und demografisch Wandel immer stärker bemerkbar machen“, sagt Münnecke.

Zurück